...is just my secret fantastic name!

abbrevation/initials: N13

"Nur wer die Sehnsucht kennt, weiß, was ich leide." -Johann Wolfgang von Goethe, Mignon


  Startseite
    0815
    Dichtkunst
    Gefühlschaos
    Kino
    Konzerte
    Radio
    Religiöses
    Selbstbetrug
    Subversion
  Über...
  Archiv
  || 13?
  || Poesie?
  || Weisheiten?
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

    olddirtyuglyandmean
    - mehr Freunde

   A.G.GENDER-KILLER
   KoKi Lübeck
   lyricsdownload
   selfHTML
   sing365
   Stoppt die Vorratsdaten-
speicherung!
   WikipediA -- Knowledge is power!
   ---
   N13 at VF
   BLOGROLL
   erdgeschossrechts
   nichtidentisches
   promisc

"Death is the end of pain."
- Suicide Commando

kostenloser Counter



http://myblog.de/ninhingazanan

Gratis bloggen bei
myblog.de





Was zu feiern?

O ja, ich war lange nicht hier. Hab' allerdings heute nacht eine Menge administrativ für "meine Politgruppe" gebloggt, die ich hier nicht näher nennen möchte. Zur Beruhigung: Es ist (natürlich) eine Linke!

Gibt's denn was zu feiern? Ja, wenn mensch etwas fertig stellt, dürfte das schon so sein, oder? Der eigentliche Grund meiner intimen Feierlaune ist aber der, daß ich mir jetzt das ulkige Datum von Halloween, den 31. Oktober, als persönlichen Feiertag vormerke. Warum? Weil ich es nunmehr seit letzten Herbst geschafft habe, nicht mehr "amerikanisch" essen zu gehen. Lediglich einmal habe ich im Frühjahr "gesündigt" und mir aus Faulheit, Bequemlichkeit und Kochunlust auf einem (saumäßig) spätabendlichen Heimweg von der Arbeit[1] ein sogenanntes Sparmenü[2] bei 'Burger King' geholt.

Wenn ich daran denke, wie (sehr) ich es davor übertrieben habe und den beiden Läden gut 2x im Monat einen Besuch abstattete. Manchmal wöchentlich. Übel! Dabei wurde schon zu meinen Berufsschulzeiten '92/93 thematisiert, was 'McDonalds' im Regenwald so alles abzieht, um Platz für Futter- und/oder Viehweiden zu schaffen und uns deren Ertrag dann mit was-weiß-ich für hundertfachen Profit als Sparmenü(!) unterzujubeln. Auch haben Napalm Death auf ihrem '87er Debüt "Scum" die Zeichen der Zeit gesehen und darüber Songs kreiert. Nun, wenn ich denn seit Ewigkeiten Coca-Cola zu 99% boykottiere und mir das typische Fast Food abgewöhne, weiß ich doch, daß dies nicht die weltbewegenden Schritte zur Revolution sein werden. Aber es sind kleine Schritte auf dem Weg dorthin, mit denen ich mich wohl fühle und gerne leben möchte!

[1]Symptom der Ausbeutungsverhältnisse.
[2]kostete 2002 in Australien weniger als 5,- australische Dollar (damals gleichwertig zur DM). Dato legte mensch hierzulande schon 7,50 DM auf den Tresen und jetzt sind wir bei 4-5 €!!!

4.11.07 07:56
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung